Enter Title

Das Arbeitsvisum (auch 'Employment-Visum' genannt) wird ausgestellt für: Wartungsarbeiten, Reparaturen, Montagen, Beratungstätigkeit, Supervising, Consulting, Inhouse-Training und Vertragsunterzeichnung, für einen Zeitraum von 1 - 12 Monaten. Wenn sich das Arbeitsvisum auf mehr als 6 Monate beläuft, ist die Anmeldung innerhalb von 14 Tagen nach Ankunft in Indien erforderlich.

Für Arbeitsvisa sind folgende Unterlagen vorzulegen

  • Reisepass Mindestens 6 Monaten Restgültigkeit über die Gültigkeit des Visums hinaus und mindestens 2 freie Seiten.
  • Passfotos 2 Exemplare eines Passfotos neueren Datums im Format 51mm x 51mm (identische, farbige Fotos mit hellem Hintergrund vom Fotografen)
  • Visumantrag
  • Entsendungsschreiben des deutschen
  • Einladungsschreiben des indischen Geschäftspartners
  • Kopie des Vertrags zwischen der deutschen Firma und der indischen Firma, in dem die Personalgestellung festgeschrieben ist.
  • Qualifikationsnachweise (Fachzeugnisse, Hochschulabschlüsse, Diplom) in Kopie, welche die spezielle Qualifikation des Antragstellers nachweisen
  • Nicht deutsche Staatsbürger/innen benötigen eine Aufenthaltserlaubnis für Deutschland; EU-Bürger/innen eine Meldebescheinigung (Mindestaufenthalt in Deutschland 2 Jahre